MENU

Ausbildungsbeginn 2014

04.08.2014

Eine gute und fundierte Ausbildung ist die beste Investition in die Zukunft – unter dieser Prämisse bildet Heuel Logistics seit Jahren erfolgreich aus. 

Damit bietet das Unternehmen jungen Menschen gute Perspektiven für die Zukunft und sichert sich in Zeiten des Fachkräftemangels qualifizierten Nachwuchs. Ebenso wird stete Fortbildung bei Heuel Logistics groß geschrieben. Das 1926 gegründete und stetig wachsende Familienunternehmen gehört mit 150 Lastkraftwagen auf den weltweiten Straßen inzwischen zu den führenden Anbietern im Logistikmanagement. Mittlerweile rund 250 Mitarbeiter an acht europaweiten Standorten die internationalen, nationalen und regionalen Verkehre. 


Am 1. August 2014 starteten dreizehn junge Frauen und Männer ihre Ausbildung im Meinerzhagener Unternehmen mit Stammsitz in Drolshagen. Vier von ihnen werden zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung ausgebildet, eine wird Bürokauffrau, einer wird IT-Kaufmann, drei streben den Beruf der Fachkraft für Lagerlogistik an und vier verfolgen das Ziel, Berufskraftfahrer zu werden.

Die kaufmännischen Auszubildenden werden im Herbst an einem dreitägigen Workshop für kaufmännische Auszubildende teilnehmen, den das Berufsbildungszentrum und die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen anbieten. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten sie einen umfassenden Einblick in das Ausbildungs- und Arbeitsleben, wobei auch die Umgangsformen nach Knigge nicht fehlen. Ein Teamtraining soll vermitteln, wie wichtig Teamarbeit für eine vertrauensvolle und effektive Zusammenarbeit ist. Zudem erfahren die Auszubildenden, wie wichtig der Kunde für das Unternehmen ist. Entsprechende Gesprächs- und Verhaltenstechniken bereiten sie auf den richtigen Umgang vor. 

Insgesamt werden derzeit 35 Auszubildende bei Heuel Logistics erfolgreich an den Beruf herangeführt, die mit der Ausbildungsbeauftragten Anika Schramm einen direkten Ansprechpartner haben. Die Ausbildungsquote von 14 Prozent liegt weit über dem Durchschnitt. Bewährt hat sich die Möglichkeit, dass die Bewerber im Rahmen eines Praktikums zunächst die Profile ihres Ausbildungswunsches kennenlernen können. Damit wird sichergestellt, dass sie auch die richtige Wahl treffen.